“Mathematik zum Anfassen”

Neulich im Kaufhaus:

Kunde: “Sagen Sie, ich interessiere mich für dieses Hemd. Für einen Nachlass von 10 % würde ich auch gleich zwei davon mitnehmen.”

Verkäufer: “Das Hemd ist neu, original verpackt, korrekt ausgezeichnet – ich selbst kann Ihnen da nichts anderes anbieten, frage aber gerne für Sie nach.”

Kunde: “Ja, bitte.”

Verkäufer (nach wenigen Minuten zurück): “Ich kann Ihnen jeweils 5% anbieten – bei zwei Hemden kommen Sie dann ja auf 10%….”

Kunde: “Nicht wirklich.”

Verkäufer: “Das müssen Sie mir jetzt erklären…”

Das können Sie natürlich. Erstaunlich viele Schüler aber leider nicht.

Mathematik soll gerade in der Schule immer wieder mit praktischen Beispielen veranschaulicht werden. Am besten mit Situationen, die auch im Leben der Schüler eine Rolle spielen, von Bedeutung sind, oder zumindest vorkommen können.

(Anschauliche Erklärung für unseren Verkäufer könnte übrigens sein: “Wenn Sie mir auf beide Hemden 50% gäben, würde ich Sie ja nach Ihrem Verständnis umsonst bekommen.”)